Loading...

Auf die vergleichbare Rendite schauen

Fortis Group | 9 Dezember 2015

Crowdinvesting: Für ihr jüngstes Finanzierungsprojekt bietet die Plattform Exporo eine Verzinsung von 5,5 Prozent pro Jahr.

Die Fortis Wohnwert Group will über die Crowdinvesting-Plattform Exporo rund 750.000 Euro bei Kleinanlegern für die 13,2 Millionen Euro teure Revitalisierung eines Mehrfamilienhauses in Berlin-Charlottenburg (Riehlstraße 9) einwerben. Den Schwarmanlegern wird eine Verzinsung von 5,5 Prozent pro Jahr über eine Laufzeit von 18 Monaten geboten. „Family Offices verlangen Zinsen von bis zu 20 Prozent pro Jahr plus Gewinnbeteiligung für Projektentwicklungen“, gibt Exporo Vorstand Julian Oertzen zu. Solche Konditionen würden jedoch nur bei Neubauten in einem sehr frühen und damit ungewissen Stadium gezahlt. „Bei unserem aktuellen Berliner Projekt handelt es sich jedoch um ein Bestandsgebäude, das revitalisiert wird und ein entsprechend niedriges Risiko Profil hat.“ Und: Nach Abzug der Kosten für Projekte mit gleichem Risikoprofil – und „das wäre dann ja erst die vergleichbare Rendite“ – blieben bei Family Offices üblicherweise um die acht Prozent übrig. Dafür könnten sich Anleger bei Exporo aber mit Summen ab 500 Euro beteiligen.